Sparsam-Telefonieren.de - Spiele Tipp

 Tribes 2

 Es gibt keine diplomatische Möglichkeit, Ihnen das Folgende zu 
 beschreiben, deshalb werde ich es auch gar nicht versuchen: 
 "Tribes 2" ist nämlich wirklich eine schlimme Sache. Und schon 
 bald wird es sogar ausharren. Vielleicht sollte ich etwas 
 genauer werden. Für >Quake< und >Unreal< gibt es ja bereits
 eine geschworene Gemeinde - doch was Tribes 2 schon im 
 Vorfeld für Kreise zieht, ist beinahe unglaublich: 
 Tribes-2-Webseiten, komplette Web-Gemeinden, wachsen 
 ausdem Boden, obwohl das Spiel noch gar nicht fertig ist.

 Selbstverständlich schlug der 
 Vorgänger >Starsiege Tribes< 
 anfangs den selben Weg ein. 
 Die Loyalität zu Tribes ging
 sehr weit, sogar so weit, dass 
 manchen Leute eigene
 Schlachtlieder im MP3-Format 
 ins Netz stellten. Kein Witz! 
 Die soziale Dynamik des
 taktischen Teambasierten 
 Actionspiels schlug ein wie 
 stimulierendes Nervengift. 
 Und da Tribes 2 mehr Spieler 
 online bringt, steigt auch die 
 Anzahl der Rivalitäten.
 Mindestens die Hälfte seiner Lässigkeit gewinnt Tribes 2 durch 
 den beeindruckenden Level-Editor. Man kann beinahe alles
 Erdenkliche damit erstellen, was aber noch lange nicht heißen 
 muss, dass die Ergebnisse von vornherein auch alle gut sind. 
 Neben den Rampen kann man mit dem eingebauten Mission-
 Editor auch zufällig zusammengesetzte Landschaften erschaffen
 lassen, die unendlich sind. Die Formbarkeit der Strukturen kann 
 die ganze Sache wirklich interessant werden lassen. Wenn man 
 eine Festung bis hin zu einem Gebirgsläufer zieht, erhält man
 ein Mod mit "winzigen Leuten". Die Soldaten von Tribes 2 sind
 dann gezwungen, ihre Jump-Packs zu verwenden, um selbst
 den niedrigsten Felsvorsprung zu erreichen. Wenn man einen 
 großen Bunker erstellt und ihn etwas künstlich in die Erde setzt,
 erhält man umgehend ein paar Korridore, die von unheimlichem
 Nebel durchflutet werden. Wenn man gebogene Oberflächen
 mit den Bunkern verbindet, dann endet dies bei steinigen 
 Flächen mit gigantischen Löchern. Nichts scheint unmöglich. 
 Mit dem Editor wird es sogar ohne weiteres möglich sein, die
 Gravitationswerte und den Effektivitätsradius der Waffen zu 
 verändern. Man könnte Kriegszonen erschaffen, in denen 
 tragbare Kugel-Werfer ihre Last kilometerweit schießen oder 
 gar geschulterte Waffen, die taktische Atombomben abfeuern. 
 Neben den veränderten Team-
 Mehrspielermodi wie "Capture
 the Flag" gibt es auch ein 
 abwechselnd offensives oder 
 defensives Spiel,  das Fußball 
 gar nicht so unähnlich ist. 
 Jedenfalls bereichert es das 
 Spiel mehr als der Assault- 
 Modus bei Unreal. 
 Zunächst muss ein Team 
 offensive Aufgaben wie die 
 Zerstörung von Stützpunkten 
 und Einrichtungen vornehmen, 
 während die andere Partei 
 derweil so gut wie nur möglich 
 versucht, zu verteidigen - 
 danach werden die Rollen
 getauscht. Doch der Sieg wird 
 nicht nur durch Massenangriffe
 und Blitztaktiken errungen - 
 vielmehr dadurch, dass jedes
 Tribes-Mitglied seine 
 vorbestimmten Aufgaben erfüllt.
 Schließlich geben den Spielern selbst unrühmliche
 Unterstützungsaufgaben das Gefühl, einer guten Sache zu  
 dienen. Das bringt jedenfalls mehr Spaß als dauernd vom 
 Kommandanten kreuz und quer über die Felder gehetzt zu 
 werden. Im Überlebensmodus wird es einem Spieler erlaubt, 
 die Kontrolle über eine Flagge zu bewahren, während Hinz 
 und Kunz versucht, ihn aus der Welt zu schaffen - eine verrückte
 Aufgabe in einer Welt, die berüchtigt ist für ihre Scharfschützen.
 Höhepunkt der neuen Ausstattung ist ein tragbarer
 Raketenwerfer, dessen Gewicht und Vorbereitungszeit eine 
 wenig dauert. Aber dafür bekommt man eine Super-Wumme, 
 deren  immens strategische Feuerkraft gleich ganze Gebäude 
 zerstören kann. Wenn man mit der Feuerkraft im Mission-
 Editor herumspielt, dann erhält man im Nu eine kleine
 Atombombe, welche die bisherigen Team-Strategien 
 absurdum führt. Hinzu kommen noch zwei weitere neue Waffen.
 Und denen sollen noch mehr folgen. Was die Details des 
 akustischen-Hintergrunds angeht, so ist  bis heute noch nichts 
 offiziell bestätigt worden - aber so wie es aussieht, soll die 
 Musikgruppe Motley Crue ein paar Lieder für das Projekt 
 beisteuern. Tribes 2 scheint wie eine riesige Expansion des 
 Team-orientierten Actionspiels daherzukommen. 
 Mit erweiterter Kontrolle über das Kommando des Kriegs-
 schauplatzes einer komplett neu aufgearbeiteter Grafik-Engine 
 und sorgfältig ausgewählten Leveln. Tribes 2 wird als der reif-
 ere und ältere Bruder des Vorgängers auftauchen, der in seiner 
 Anfangszeit noch etwas grün hinter den Ohren war. Doch die 
 Ego-Shooter-Gemeinde hat daraus einen wahren Kult gemacht, 
 auf dem der Nachfolger erfolgreich aufbauen kann.

 © by Sparsam-Telefonieren.de
 Alle hier veröffentlichten Artikel dürfen unter Angabe der Quelle 
 ( http://www.sparsam-telefonieren.de ) kopiert und weiterverwendet werden.
 

Startseite | (c) by Sparsam-Telefonieren.de
Link Tipps: www.sparsam-telefonieren.de - www.buecherfuzzy.de - www.spar-dsl.de